Sie sind hier: Aktuell
Deutsch
Sonntag, 19-02-2017

Fit in den Frühling - mit Naturheilkunde

Verspätet fährt dieses Jahr die Natur langsam ihre Fühler aus. Langersehnt kommen sie wieder - die ersten wärmenden Sonnenstrahlen und mit ihnen die Lust auf Neues.

Zaghaft sieht man Knospen sprießen und Blüten aufbrechen. Auch der Mensch versucht seine innere Sehnsucht nach Wärme und Licht zu stillen, dem aber ein "Reinemachen" des Körpers vorher gehen sollte.

Die Naturheilkunde will als Einheit betrachtet werden. Eine Reinigung des Körpers ist nicht nur ein Entschlacken der Gedärme, sondern eine Reinigung für den ganzen Körper, für den Geist und für die Seele.

Ganzheitliche Entschlackung:

Bei einer ganzheitlichen Entschlackungskur ist es empfehlenswert, als Unterstützung diese Kur bei abnehmendem Mond zu beginnen. Wichtig ist es, dass sich jeder absolut bewusst sein muss,  die Verantwortung für sich selber zu tragen und auch selbst entscheiden muss, wie weit einem die verschiedenen Anwendungen gut tun.

Stoffwechsel ankurbeln:

Als Ankurbelung des gesamten Stoffwechselhaushaltes ist es empfehlenswert, gleich morgens nach dem Aufstehen, barfuß durch das taufrische Gras zu laufen. In der Fachsprache nennt man diese Aktion "Tau laufen".

Begonnen wird am Anfang mit ca. 2 Minuten, eine tägliche Steigerung sollte erfolgen, bis bei ca. 5 Minuten das Limit erreicht ist. Wind und Wetter dürfen dabei keine Rolle spielen! Es gilt seinen sogenannten "inneren Schweinehund " zu überwinden.

Anschließend werden die taunassen Füße in warme Wollsocken gesteckt nach ca. 10 - 15 Minuten macht sich ein Kribbeln bzw. warme Füße bemerkbar. Somit stärkt sich das Immunsystem und ein Schnupfen oder eine Erkältungskrankheit wird es nicht mehr leicht haben, sich hier anzusiedeln.

Folgende Pflanzen unterstützen:

Als Entschlackung für Innen ist die Brennnessel unbestritten jene Pflanze welche eine blutreinigende und stoffwechselaktivierende Kraft besitzt. Als Frischsaft dreimal täglich 1 EL genossen wirkt als wahres Lebenselixier.

Eine verminderte Aufnahme von Süßigkeiten und fetten Speisen sollte in der Zeit der inneren Reinigung als Selbstverständlichkeit angesehen werden.

Viele frische Kräuter, wie z.B. Löwenzahn ( anregend für Galle und Leber ); Bärlauch ( blutreinigend ) Petersilie oder Schnittlauch sollten vermehrt verspeist werden, um auch die Verdauung anzuregen.

Ist der Stoffwechsel erst mal in Schwung gekommen, dann wird es sicherlich an innerem Antrieb nicht fehlen und die ein oder andere körperliche Aktivität lässt sich nicht mehr aufhalten.

Freitag, 2013-05-03 13:49 Alter: 4 Years

Letzte Meldungen

Übersäuerung des Körpers

Für das individuelle Wohlbefinden des Menschen ist die richtige Balance des Körpers unabdingbar. Dazu gehört, den...

Abwehrkräfte auf natürliche Weise stärken

Es gibt einige Möglichkeiten, um das Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken und fit für den Winter zu machen.

Winterdepression

Die Winterdepression tritt nur in der dunklen Jahreszeit auf und ist im Gegensatz zu anderen Depressionsformen recht...

Naturkosmetik

Unter Naturkosmetik versteht man Kosmetika, die schonender für Mensch und Umwelt hergestellt wurden und aus...

Frühjahrsmüdigkeit

Man bezeichnet die Frühjahrsmüdigkeit inzwischen als traditionelles Volksbegehren. Was ist dran an Schlappheit, der...

Stimmung & Entspannung

Nutrimental ProduketUnser Körper und unsere Seele sind untrennbar miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. .. [weiter]

 
feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close