Sie sind hier: Startseite / Bachblüten
Deutsch
Samstag, 18-02-2017

Bachblüten

Die 38 Bachblüten haben keine direkt heilende Wirkung, sondern verändern in erster Linie die bestehende Stimmungslage des Menschen. Führt allerdings eine psychische Stimmung zu einer psychosomatischen Krankheit (z.B. dauerhafter Durchfall bei Aufregung), kann unterstützend und vorbeugend mit Bachblüten gearbeitet werden.

Herstellung

Die Herstellung der Bachblütenessenzen kann auch selbst erfolgen. Es werden die bekannten Blüten in Monaten von starker Sonneneinstrahlung gepflückt. Dabei sollte nur der Stengel berührt werden, die Blüte an sich kaum.

Dann legt man sie in eine Schale mit reinem Quellwasser und läßt sie mehrere Stunden in der Sonne stehen. Anschließend wird das Wasser abgeschöpft und in dunkle Flaschen gefüllt. Der Zusatz von reinem Alkohol - ca. 30 - 50 % der Gesamtmenge - macht die Essenz dauerhaft haltbar.

Mit Baumblüten verfährt man in der Herstellung gleich, allerdings wird statt der Sonnenbestrahlung die Blüte mehrmals aufgekocht.

Anwendung

Die Einnahme der Bachblüten ist in Tropfenform äußerst beliebt. Eine Verdünnung erfolgt mit Mineralwasser - es sollten allerdings gleichzeitig nicht mehr als 7 verschiedenartige Bachblüten eingenommen werden. Man kann aber auch eine Salbe damit herstellen oder ein Vollbad nehmen. Die pure Anwendung ist äußerlich - auf der Haut - möglich.

Rescue Remedy: Die berühmte Notfallmischung - Notfalltropfen - kann bei schockähnlichen Zuständen verdünnt eingenommen werden.

Bachblüten eignen sich auch sehr gut für Tiere und Pflanzen!

feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close