Sie sind hier: Startseite / Entspannungstherapien
Deutsch
Sonntag, 19-02-2017

Entspannungstherapien

In streßorientierten Lebensphasen ist es wichtig, dem eigenen Körper seine äußerst notwendige Enstpannung zu ermöglichen. Dies beugt aktiv Krankheiten vor, erzielt Leistungssteigerungen und eine gesunde, körperliche Fitness.

Die Auswahl zur Entspannung ist heute vielfältig und sollte nach den persönlichen Vorlieben eingesetzt werden. Dies kann mit Hilfe einer Musiktherapie, Massagen, Saunabesuchen, Shiatsu, Sport, etc. erfolgen.

Weitere effektive Entspannungstechniken möchten wir Ihnen gerne noch vorstellen:

Autogenes Training

Das autogene Training wurde durch den Berliner Arzt und Psychotherapeuten Prof. Dr. Johann Schultz (1884-1970) als Abwandlung der Hypnose entwickelt. Mit Hilfe von Suggestion und persönlicher Vorstellungskraft (z.B. das Gefühl von Schwere) wird eine körperlich ganzheitliche Entspannung erzielt.

Die Übungen sollten unter Anleitung eines erfahrenen Therapeuten erlernt werden und können danach problemlos in Eigeninitiative ausgeführt werden. Die Kosten für das Erlernen wird oftmals von den Krankenkassen übernommen.

Meditation

Meditation (lat.=nachsinnen) bedeutet, die innerliche Ausgeglichenheit und Ruhe zu erreichen. Im Gegensatz zu den anderen Entspannungstechniken wird der Körper während der Meditation stets auf Spannung gehalten. Ziel der Meditation ist das Loslösen der Gedanken von der körperlichen Hülle.

Meditation ist in Seminaren erlernbar, bedarf aber bis zum völligen Können einer langen Übungsphase. Wissenschaftler haben aktuell nachgewiesen, daß mittels Meditation Bluthochdruck gesenkt werden kann.

Yoga

Yoga (chin. yo-ga = der Weg zu Gott) und seine Lehre stammen in der heutigen Handhabung aus Indien und sind eine Form der Meditation. Dabei steht körperliche Anspannung und die ganzheitliche Harmonie im Mittelpunkt des Ausführens.

Das Erlernen der Yoga-Übungen ermöglicht auch in kurzen Zeitphasen dem Körper ausreichende Energie zukommen zu lassen. Vitalisierung in nahezu allen Lebensphasen des Alltags ist praktisch für jedermann erlernbar.

Progressive Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung wurde durch den amerikanischen Arzt Dr. Edmund Jacobson entwickelt. Das Grundprinzip besteht darin, einzelne Muskeln zuerst kräftig anzuspannen und danach bewußt zu entspannen. Bei ausreichender Übung wird es gelingen, den gesamten Körper in streßigen Zwischenphasen innerhalb nur einer Minute völlig zu entspannen.

Die Technik ist mit Hilfe eines erfahrenen Therapeuten leicht erlernbar und zahlreiche CD´s ermöglichen anschließend eine Anwendung daheim. Die Komplettanwendung sollte in etwa 20-30 Minuten andauern und mindestens 2 x wöchentlich durchgeführt werden.

feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close