Sie sind hier: Startseite / Natur pur / Berühmte Namen
Deutsch
Freitag, 30-06-2017

Berühmte Namen

Sebastian Anton Kneipp

Pfarrer Sebastian Kneipp

Die Wasserkur (Hydrotherapie) und das gesunde Wassertreten sind unmittelbar mit dem Namen Kneipp verbunden. Pfarrer Sebastian Kneipp wurde 1821 im bayerischen Stephansried geboren und verstarb 1897 in Bad Wörishofen, seiner größten Wirkungsstätte.

Selbst im Alter von 28 Jahren schwer an Tuberkulose erkrankt und von den Ärzten als unheilbar aufgegeben, ermöglichte er sich seine eigene Heilung durch eine Wasserkur in der Donau.

Durch weitere Studien und zahlreiche Heilungserfolge - auch gegen Widerstände von damals praktizierenden Medizinern ankämpfend - wurde Kneipp in ganz Europa bekannt. Selbst der damalige Papst ließ sich von Monsignore Kneipp therapieren.

Hildegard v. Bingen

Hildegard von Bingen

Die Benediktiner-Ordensschwester Hildegard von Bingen lebte im Mittelalter (ca. 1098 -1179) und war die erste öffentlich zum Volk predigende Nonne. Ihr Hauptaugenmerk galt neben der Theologie und der Musik vor allem der Heilung von Krankheiten.

Hierzu verfasste sie naturheilkundliche Schriften, in denen der Gebrauch von Pflanzen, Edelsteinen und Metallen näher erörtert wurde. Heute wird ihr vor allem die Edelsteintherapie gänzlich gewidmet.

Samuel Hahnemann

Christian Friedrich Samuel Hahnemann

Samuel Hahnemann (1755-1843) war studierter Mediziner und wird als Urvater der Homöopathie genannt. Dabei hat er gerade in der Anfangsphase seiner Experimente in Eigenversuchen die Wirksamkeit homöopatischer Arzneien getestet und den Begriff Homöopathie erstmals 1805 öffentlich erwähnt und somit geprägt. 

Hippokrates von Kos

Hippokrates (460-375 v.Chr.) war der berühmteste Arzt des Altertums und galt als Begründer der Medizin. Nach ihm wurde auch der "Eid des Hippokrates", der Schwur der Ärzte auf medizinische Ethik, benannt. Auch viele Therapien der Naturheilkunde wurden von Hippokrates entwickelt bzw. weiterentwickelt, u.a. Grundformen der Osteopathie, etc..

Dr. Edward Bach

Der Entdecker der Bachblüten war der englische Mediziner Dr. Edward Bach (1886-1936). Nach einer äußerst erfolgreichen Forschungsperiode für Bakterien (Darmbakterien) - Bach-Nosoden, ein homöopatischer Impfstoff - wurde Dr. Bach im Bereich chronischer Erkrankungen ein angesehener Wissenschaftler. 

Sein Weg führte Ihn aber weiter in der Natur und er gewann durch seine selbst entwickelte Sonnenmethode reine Blütenessenzen. Es folgte die Kochmethode für Baumblüten, bis insgesamt 38 Bachblüten und ihre Wirkung feststanden.

Fotonachweis:
Die Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite, sind gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.

feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close