Sie sind hier: Startseite / Steinheilkunde
Deutsch
Sonntag, 19-02-2017

Steinheilkunde

Edelsteine üben eine magische Anziehungskraft auf den Menschen aus. Wen wundert es da, daß sich seit jeher Menschen mit deren Beschaffenheit und Wirkung auseinandersetzen. Sei es in der Astrologie, in den unterschiedlichen Kulturkreisen, als Schmuckstück, in der Esotherik, selbst die moderne Computertechnologie und viele mehr. Deshalb ist es nur logisch, daß Edelsteinmineralien (Heilsteine) auch in der Naturheilkunde ihren Platz gefunden haben. Vor allem Hildegard von Bingen hat hier einen Meilenstein für die Edelsteine gesetzt.

Die Heilmethode der unbehandelten Edelsteine entfaltet sich durch persönliches Tragen, in den Mund nehmen, das Aufstellen (z.B. im Büro einen Rosenquarz gegen Elektrosmog oder in der Sauna), Elexiere herstellen, pulverisieren und weiterverarbeiten (z.B. Salben), etc.

Aktivierung

Grundsätzlich sollten die Edelsteine und Kristalle vor ihrem Einsatz aktiviert werden, um ihre Schwingungen und Energien voll zu entfalten. Hierzu sind unterschiedliche Methoden bekannt:

  • die Heilsteine über längere Zeit unter fließendes Wasser halten, trocknen und in der natürlichen Mittagssonne auslegen
  • eine Glasschüssel mit destiliertem Wasser befüllen, Steine hineinlegen und mindestens 2 Stunden der Mittagssonne aussetzen (Edelsteingetränk) - die Flüssigkeit kann zusätzlich mit den entsprechenden Bachblüten-Essenzen versehen werden - ein Bergkristall neben der Glasschüssel erhöht den Energieeffekt
  • mit Meersalz gereinigte Steine in ein kochfestes Glas mit destiliertem Wasser legen und in etwa 15 Minuten kochen - in etwa 7 Tropfen in reines Quellwasser füllen = Edelsteinelexier
feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close